von Namche Bazar nach Phakding - nepalweb.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

von Namche Bazar nach Phakding

Khumbu Everestgebiet 2006

Von Namche Bazar nach Phakding:

Wir verlassen endgültig das noch immer verschneite Namche Bazar.

Trotz der Erleichterung über eine gelungene Tour und der Vorfreude auf die Freuden der Zivilisation in Kathmandu kommt auch etwas Wehmut auf.

Auf etwa 3 200 Metern verschwindet auch der Schnee. Der Abstieg bereitet keine Probleme. Dabei ist uns ein letztes Mal vergönnt, den Everest zu sehen.

Mein Guide drückt ein wenig auf  Tempo, sagt, dass es bald regnen wird. Er soll leider recht behalten, in Jorsale beginnt das Elend und die weitere Tour bei teilweise strömenden Regenfällen ist alles andere, als ein Vergnügen. Jetzt spüre ich auch mein Versäumnis, auf Rucksacküberzüge verzichtet zu haben. Glücklicherweise bleibt der zusätzlich in Mülltüten eingepackte Inhalt trocken. Selbst die laut Beschreibung wasserdichten Fototaschen von Lowepro werden innen ein wenig feucht.

Endlich ist Phakding erreicht.

In unserer bekannten Lodge lassen wir den Tag gemütlich und nach langer Zeit mit etwas Alkohol ausklingen. Ich lasse mir noch einmal ein Yak-Steak schmecken und trinke Tongba. Bei diesem besonders im Osten Nepals beliebten alkoholischen Getränk wird immer wieder heißes Wasser in einen mit vergorener Hirse gefüllten Topf gegossen und das Ganze mit einem speziellen Strohhalm aus Metall getrunken.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü